Register und Klinische Studien

in ganz Europa sind unsere ausgewiesene Expertise.

Register und Klinische Studien


Wir konzipieren Register und Klinische Studien, führen diese durch, werten sie aus und publizieren deren Ergebnisse entweder alleine oder mit externen Partnern. Dabei arbeiten wir mit einer Vielzahl von europäischen Kliniken zusammen.

Initiiert werden die Register und Klinische Studien durch interessierte Kliniker oder auch aus der Industrie. Dabei arbeiten wir auf Basis einer Projektidee, die wir in einem Registerprotokoll ausformulieren und dann in einem elektronischen Fragebogen umsetzen. Anschliessend werden die Ergebnisse mit den Studienzentren gemeinsam publiziert.

Finanziert werden die Projekte in der Regel durch ein externes Funding, bei dem wir dann die Gesamtverantwortung für die Projektdurchführung übernehmen. Dafür arbeiten wir mit ausgewiesenen Experten in den jeweiligen Indikationen zusammen an einer erfolgreichen Konzeption und Durchführung.

Hier finden Sie eine Auswahl von Projekten, die wir federführend gestaltet haben:

ROUTE

Multizentrisches Register in Europa zur Qualitätssicherung eine transaortal durchgeführten TAVI.

NCT01991431

CGA-TAVI

Globales, multizentrisches Register zur Bedeutung eines geriatrischen Assessments vor Durchführung einer TAVI.

NCT01991444

EASE-IT TA

Multizentrisches Register in Deutschland zur Frage der Notwendigkeit einer BAV vor TA-TAVI.

NCT02127580

EASE-IT TF

Multizentrisches Register in Deutschland zur Frage der Notwendigkeit einer BAV vor TF-TAVI.

NCT02127580

PULMONIC XT

Globales, multizentrisches Register zur Dokumentation der Implantation des SAPIEN XT in der Pulmonalposition.

NCT02302131

PULMONIC S3

Globales, multizentrisches Register zur Dokumentation der Implantation des SAPIEN 3 in der Pulmonalposition.

NCT02777892

FAST TAVI

Europäisches, multizentrisches Register zur Dokumentation einer frühen Krankenhausentlassung nach TAVI.

NCT02404467

TASQ

Europäisches, multizentrisches Register zur Validierung des TASQ Fragebogens zur Lebensqualität nach Aortenklappenersatz.

NCT03186339

IMPULSE

Europäisches, multizentrisches Register zum Effekt eines „Facilitated Data Relay“ auf den Behandlungspfad bei Patienten mit Aortenstenose.

NCT02241447

IMPULSE enhanced

Europäisches, multizentrisches Register zur Dokumentation von Behandlungspfaden bei Patienten mit Aortenstenose.

NCT03112629

CONDUCT retro / CONDUCT pro

Europäisches, multizentrisches Register zur Untersuchung von Schrittmacher Implantation bei Patienten mit TAVI.

NCT03497611 / NCT03715894

REFORM MR

Deutsches, multizentrisches Register bei Patienten mit Mitralklappeneingriff.

NCT03470155

DIVE

Multizentrisches Register in Deutschland zur Qualitätssicherung in der diabetologischen Versorgung.

www.dive-register.de

Flu Clinic

Multizentrisches Register im Vereinten Königreich zur frühzeitigen Diagnose von Aortenstenose, durch klinisches und echokardiographisches Screening während der Grippeimpfung.

NCT03250806

INCA

Deutsches, multizentisches Register zur Erhebung von Langzeitergebnissen nach chirurgischem Aortenklappenersatz (INTUITY Elite Klappe) kombiniert mit einer Bypassoperation.

NCT03326778

COORDINATE

Deutsches, multizentrisches Register zur Untersuchung des Einflusses eines Herzklappenkoordinators auf die Behandlung von TAVI-Patienten.

NCT03570190

INDURE

Internationales, multizentrisches Register zur Bewertung klinischer Ergebnisse von Patienten unter 60 Jahren, nach Erhalt einer chirurgischen Aortenklappe.

NCT03666741

IMPACT

Internationales, multizentisches Register zur Bewertung der Auswirkungen vorbestehender Komorbiditäten auf Behandlungsergebnisse der PatientInnen und auf die Leistungsfähigkeit der künstlichen Herzklappe.

NCT04053088

ELMI

Klinische Studie zur Beurteilung der Auswirkungen der kombinierten Therapie von Empagliflozin und Linagliptin im Vergleich zu Metformin und Insulin Glargin in Bezug auf Nieren- und Gefäßveränderungen bei Typ-2-Diabetes.

NCT02752113

ELSI

Klinische Studie zur Analyse der Wirkung von Empagliflozin auf die Reduktion des Natriumgehalts im Gewebe bei Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz.

NCT03128528

Ansprechpartner


Prof. Dr. med. Peter Bramlage
Tel.: +49 4471 850 3331
email: peter.bramlage(at)ippmed.de

Dr. Claudia Lüske
Tel.: +49 4471 850 3324
email: claudia.lueske(at)ippmed.de

Dr. Beate Botta
Tel.: +49 4471 850 3325
email: beate.botta(at)ippmed.de

Zugang zum eCRF